Sommerurlaub ist nun Geschichte

Nun sind wir wieder zu Hause in Thüringen angekommen, das Boot haben wir am Samstag aufgeslippt, da für Sonntag Regen angesagt war.
Wir hatten noch einen herrlichen Sonnentag in den Potsdamer Gewässern, dann sind wir in die Marina Ringel gefahren, haben Auto und Trailer zur Slipstelle unter der Autobahnbrücke der A10 gebracht und auf ging es.
Das Boot wurde abgeriggt, also Antennen runter, Flaggen runter, Geräteträger geklappt und das Gespann fahrfertig gemacht. Dazu sind alle Verzurrungen zu kontrollieren, das Licht am Trailer zu kontrollieren und das Gespann optisch zu kontrollieren. Dann ging es auf die Autobahn nach Süden. Ja, wie kommt nun das Boot vom Trailer und wieder drauf?
Wir hatten einen Eigenbau-Trailer (Baujahr 1984) für unsere Boote, die SKIPPER ist das dritte Boot in unserem Besitz. Dieser Trailer, siehe http://www.fam-skipper.de/boot/transport/album/index.html
war ungebremst und somit für 80 km/h zugelassen. Die Pendelachsen gaben große Bodenfreiheit in der Mitte und jedes Rad hatte zwei Motorradstoßdämpfer, was für eine gute Laufkultur sorgte. Die Radnaben waren wasserdicht konstruiert.
Im Laufe der Jahre kamen wir durch den Ausbau des Bootes an das zulässige Gesamtgewicht heran.
Außerdem wollte ich eine 100er – Zulassung haben, mit diesem Trailer nicht ohne viel Behördenkram und
Aufwendungen zu machen, also Neubau. Wir suchten eine Firma, welche dazu bereit war.
ALKO war es, nach Durchsicht meiner alten Konstruktionsunterlagen und dem Vermessen des Gespanns auf einer absolut geraden Betonfläche bei ALKO ging der Bau los. Alles hat geklappt und nun steht die SKIPPER schon ein paar Jahre auf diesem Trailer.
Nach Anschaffung eines alten Geländewagens mit guter Wattiefe brauchen wir nur rückwärts ins Wasser
fahren bis das Boot aufschwimmt. Das Aufslippen erfolgt in umgekehrter Richtung, den Trailer ins Wasser
bis zu einer an der Bugbefestigung angbrachten Markierung, dann wird das Boot bis zur Bugbolzenaufnahme über den Trailer gebracht, der Bugbolzen eingesteckt und mit Allrad und Vorgelege aus dem Wasser gefahren.
Die seitlich eingesteckten Stangen garantieren, daß das Boot richtig in den Auflagen zum Liegen kommt.
Die Bilder sind erklärend. Wir haben sie zu verschiedenen Gelegenheiten aufgenommen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Sommerurlaub ist nun Geschichte

  1. Liebe Ilona, lieber Rolf,

    schön, dass Ihr einen erlebnisreichen und sonnigen Urlaub hattet und Ihr Euch gut erholt habt. Und schön, dass Ihr wieder da seit.

    Viele Grüße

    Hannelore und Mathias

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s