Wir verabschieden den Sommer

Nun ist es also soweit, die Bootssaison 2016 ist für uns beendet.
Wir haben vom Freitag bis Montagnachmittag tolle Tage in den Rheinsberger Gewässern verbracht. Das Wetter hat mitgespielt und die Wassertemperaturen waren noch moderat.
Anfangs waren es 19°C und zum Ende unseres Törns 17°C, also schlagen die kalten Nächte des Frühherbstes zu. Wir kennen das Revier, haben uns schöne Ankerplätze gesucht und uns entspannt.
Der letzte Akt war die Konservierung des Motors. Früher eine, oder mit anderen Bootsmotoren, eine
umständliche Prozedur, hier beim e-tec nicht. Der Eigner kann es selbst tun, braucht keine Werkstatt
und es ist brüllend einfach. Das zu verwendende biologisch abbaubare Motorenöl enthält Konservierungsstoffe. Zum Konservierung startet man ein Konservierungsprogramm mittels des
Betätigen des Bedienhebels, den Rest erledigt der Motor selbst. Er geht am Ende des Konservierungsvorganges automatisch aus, und Alles ist erledigt. Im Frühjahr dann nur starten, also ganz einfach.
Den Winter über werde ich mal über ein paar technische Details zu Motor, Boot und Technik an Bord berichten.
Anbei ein paar Impressionen aus dem Revier in Bildern.

Advertisements

2 Gedanken zu “Wir verabschieden den Sommer

  1. hallo motorboatskipper…ich fand ihre seite auf der suche nach detailinfos über die kahnschleuse bahnitz – sehr schöne fahrtenseite (mag auch die naturbilder von der wasserseite aus und poste diese auf google). wir fahren in potsdam und drumherum.
    bei ihrem motor bin ich neugierig geworden – da ich auch erwäge einen 60 ps etec anzuschaffen, für mein boot 6,50×2,55 gleiter oceanmaster 640 WA. ein kumpel hat einen
    älteren (BJ 2006 90 ps etec am spiegel…der rumpelt im unteren bereich etwas) – da ich bei uns ohnehin ordentlich fahre um die 10-12 kmh – wollte ich wissen wie ihre maschine läuft und wie ihre alltagserfahrungen sind. technisch und vom ersatzteilservice und preisen finde ich evinrude sehr gut. wäre über einen gedankenaustausch froh. grüße aus potsdam

    Gefällt mir

    1. Hallo, ich bin mit dem Motor sehr zufrieden, besonders bei Langsamfahrt mit ca. 5 kn ist der Verbrauch sehr niedrig und der Motor läuft ruhig und leise. Legt man den Hebel auf die Back, spürt man sein kräftiges Drehmoment, er beschleunigt das Boot stetig und flott.
      Ebenfalls angenehm sind die langen Wartungsintervalle von 300 Stunden bzw. alle drei Jahre. Die Winterkonservierung ist einfach, einfach das Konservierungsprogramm starten, dann erledigt der Motor es selbst. Auf meinen Motor habe ich 10 Jahre Garantie oder 1500 Betriebsstunden.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s