Der Weihnachtsmann ist weg !

Hallo liebe Wassersportler,

jetzt kommt noch Sylvester, dann lange 4 Monate bis zum Saisonbeginn und den ersten Bootstouren im Frühjahr.
Jetzt frag ich mal wie der Weihnachtsmann ( kommt heute abend ): + Habt ihr Saisonschluß eure Boote gut geputzt und eingemottet?

+ Sind die Motoren konserviert?
+ Sind gefrierende Medien abgelassen, bitte das Bier in der Bilge nicht vergessen,:-)

+ Ist im Winterlager Alles OK ?
Na dann, ist es Zeit fuer die Vorbereitung des Bootssaison auf dem Papier. Damit meine ich mit dem Finger auf der Seekarte rumfahren.
Wir, die Besatzung der SKIPPER, freuen uns schon, und haben schon einige Vorbereitungen getan.
So sind die beiden Batteriebaenke jetzt beim Startvorgang des Motors mit einem Spezialrelais zusammengeschaltet. Das vermeidet, dass die Versorgungsbatterie (Lithium-Akku) zum Starten am Netz ist.
Diese liefert durch ihr Batterie-Management maximal 30 A, also zum Start nicht genug. Da wir aber
beim Liegen auf Lithium geschaltet sind, aber beim Start vergessen auf die AGM-Batterie zu schalten, gibt es immer wieder Spannungszusammenbruch, JETZT NICHT MEHR.
Das Boot ist ordentlich gereinigt, da ein Tip. Oberhalb des Wasserpasses ist am Rumpf immer am Saisonende ein so brauner Rand. Mit dem billigsten Urinsteinentferner, Gummihandschuhen und Schwamm gut zu entfernen, gut mit dem Schlauch danach abspülen. Noch ein Tip, bei unserem Bootsgeschirr aus Melamin ist durch Kaffee und Tee in den Tassen brauner Belag. Die Tassen in eine Schuessel stellen, in jede Tasse eine KUKIDENT und heisses Wasser drauf, geht ab wie Rennboot.
Und noch ein Tip, die Plastteile und Acrylscheiben am Boot mit PRONTO Classic (ist eine Spraydose) und einem weichen Lappen putzen. Den Tip haben ich von den Fliegern des benachbarten Flugplatzes. Sie putzen damit ihre Kanzeln der Sportflugzeuge.
Gummiteile, wie Baelge, Scheuerkante, Fensterdichtungen pflege ich mit BALISTOL. Jetzt feiert unser Boot erstmal Weihnachten.
Die Lackausbesserungen sind aus Temperaturgruenden auf das Frühjahr 2019 verlegt. Meine Engel, siehe Titelbild, spielen schon zum Stapellauf !
Zu unserem Saisonabschluss waren wir auch in Himmelpfort, da ist auch eine sogenannte Weihnachtsstube.
Wir haben den Weihnachtsmann nicht gesehen, er war weg, bei diesem Tropensommer 2018 ist er bestimmt zum Nordpol geflüchtet.
In der Saison 2018 sind wir nur 1626 km gefahren, die letzte Tour 2018 war 356 km lang.
Also schöne besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch in die Bootssaison 2019 Wir sehen uns auf dem Wasser !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s