Welche Farbe hat die Welt ?

Als ich klein war, ging ich zum Vater mit dem Malbuch in der Hand und ich fragte, welche Farbe hat die Welt?
Der Song ist von 1966 , die B-Seite von Marmor, Stein und Eisen bricht. Na dämmerts, Drafi Deutscher.
Inspiriert hat mich der Titel, als wir beim Liegen in Lüttenort nebenan im Anwesen von Niemeyer-Holstein mal wieder einen Malkurs beobachten konnten.
https://motorboatskipper.wordpress.com/2020/08/19/am-srand-und-der-leuchtturm-wartet/ Für mich ist die Welt bunt, vielfältig und offen.
Nicht braun, ich hänge auch keine Schwarz-Weiß-Rote Fahne an mein Boot und grüße nicht bei Vorbeifahrt mit dem deutschen Gruß. Haben wir erlebt und sind entsetzt über soviel Geschichtsvergessenheit.
Um so glücklicher sind wir über die tolle Landschaft, die angenehmen Leute, tollen Erlebnisse und Eindrücke. Der Peene-Usedom-Törn ist jedes Jahr der Bestandteil zum Internationalen-Leuchtturm-und-Feuerschiff-Wochenende, einem Event der Funkamateure weltweit, wir sind halt in Karnin am Leucht-und Lotsenturm, ich berichtete –
https://motorboatskipper.wordpress.com/2020/08/27/dl0mfk-lighthouse-ruft-adler/
Auf diesen Törn freuen wir uns immer wieder, ist er doch geruhsamer. Warum ? Diese Bootssaison ist eine besondere, Corona. Hier auf der Peene, im Haff und Peenestrom kaum zu spüren, aber bei unserem Juli-Törn Binnen. Speziell die Kleinseen-Platte ist nach unserer Erkenntnis in der Urlaubssaison nicht mehr
befahrbar. Stundenlanges Warten an Schleusen, dank der überdimensionalen Charterboote und Hausboote.
Dank des Unvermögens, diese fachgerecht zu steuern. Kurze Einweisung für ein Stahlpott mit 20 Tonnen und 150 PS und los geht es. Ich brauche einen Sportbootführerschein Binnen für mein kleines Sportboot.
Die Hausboote mit ihren Aufbauten haben bestimmt mehr Segelfläche als eine Jolle, dürfen aber völlig untermotorisiert mit einem 5PS-Sahneschläger bei Wind und Wetter fahren, und das noch ohne Erfahrung und Abschätzung der Gefahren. Also rauf auf die Müritz und die Großen Seen bei 4-5 Bft. Das Wasser läuft vorn ins Floß rein und hinten raus. Ab ins Schilf über zwei Nester von Blesshühnern weg, interessiert nicht. Alles Beobachtungen mit Kopfschütteln auf der Kleinseenplatte.
Schaut auf die Bilder unseres August-Törns. Uns hat die Weite, Ruhe und Natur inspiriert.
Dank eines neuen Fotoapparates LUMIX FZ1000 haben wir tolle Tierfotos gemacht, dazu bald ein weiterer Blog.

Ein Gedanke zu “Welche Farbe hat die Welt ?

  1. Hallo, ihr zwei Küstenskipper,Mit Interesse haben wir euren neuesten Törnbericht gelesen und wie immer Daumen hoch.Ja, auch wir haben Dinge die sich rechts aber auch links vom Wasser ereignen in den letzten Jahren erleben müssen. Die Palette reicht vom Hakenkreuz an Hauswänden in Zhedenik was offensichtlich keinen stört, bis zur Rücksichtslosigkeit einiger (momentan weniger) rücksichtslosen Zeitgenossen, die sich mit ihrem Boot wie mit ihrem BMW bewegen.Trotzalledem gab es auch in diesem Jahr wieder viele Begnungen mit der Natur und wasserwandernder Zeitgenossen die Mut machen und die Hoffnung, dass nach Bewältigung der Pandemie wieder etwas Normalität in unserem Revier einzieht, haben wir noch nicht aufgegeben. Die Marina Wolfsbruch und die Kleinseenplatte sollte man bei schönem Wetter allerdings meiden.Wir bereiten uns nach eingehender Familienberatung für nächstes Jahr auf einen Törn vor, den ich schon sehr lange mit mir herumschleppe…vom Elbsandsteingebirge bis Hamburg !Ich muß dazu noch etwas am Boot modifizieren, wir haten js schon kurz darüber gesprochen.Hier noch einige Bilder unserer letzten Etappe.Von Samsung-Tablet gesendet

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s