Löö Rustique kommt nicht an Bord !

So, nun sind wir unterwegs im September zu unserem Abschlußtörn. Und das ohne meinen Lieblings-Camembert LE Rustique, ein Befehl meines Smutje. Zuhause reicht ihr es, daß ich damit den Kühschrank geruchsmäßig aufwerte. Übrigens Le und Lö, das hat mir Kerstin, die XYL von Jochen DM4JO, beigebracht man sagt Lö und nicht le, wir haben minutenlang geprobt, das dazu.
Wir sind am Freitagvormittag mit dem Gespann los, gutes Wetter, toller zweistündiger Stau auf der A9. Ein Wohnmobil hatte sich überschlagen. Das war’s noch nicht, die Havelbrücke sehr kurz vor dem Ziel zur Marina Ringel, einspurig, eine halbe Stunde Einfädelaufenthalt. Dann aber los. Wow, die Bratwürste liegen noch zu Hause im Kühlschrank, noch nie passiert, ausgerechnet die Bratwürste.
Na gut, in Töplitz beim Fleischer Bratwürste geholt, Bratwürste, unter Bratwürsten stellt sich ein Thüringer was anderes vor. Dafür haben die Brandenburger bestimmt andere Leckerbissen, welche diese tiefe Lücke überbrücken, Birnenschnaps von Herrn von Ribbeck zum Beispiel .
Also mit Bratwurstderivaten an Bord zum Kilometer 49, dann backbord in den Seitenarm, da wartet die ALTE LIEBE auf uns, hatten bestimmt schon Hunger. Schöner Abend, schöner Liegeplatz. Nun trödeln wir weiter auf den Havelseen und nutzen das angenehme Spätsommerwetter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s