Der Koch ist in den Maschinenraum gefallen – Darauf ein Darguner

Es ist kein Sarkasmus, zuerst gute Besserung. Zur Erklärung, wir haben eine turnusgemäße Wartung unseres Bootsmotores alle 300 Stunden. Termin sollte am Ende unserer Peene-Tour sein, da kam die Nachricht, daß er in den Maschinenraum eines Schiffes gefallen war, Schreck, heute die Entwarnung in Form eines Anrufes, morgen um 11:00 Uhr der Termin kann trotz Prellung gehalten werden, darauf ein Darguner. Wir hatten wie immer im alten Torfstich bei Alt Plestlin übernachtet, Natur pur.
Dann weiter Richtung Kummerower See, noch eine Übernachtung nötig, wir kennen genug Plätze, so sind wir backbord ab von der Peene in die Einfahrt eines alten Torfstiches ( wohin sonst, ha ha ) gefahren und haben geankert. Einem Biber hat das wohl nicht gepasst, wir waren in seinem Schwimmweg. Also tauchte er unter unserem Boot die Strecke, hat Luft abgelassen, wollte uns wohl ärgern.
Weiter dann bei 17 Knoten Wind über den Kummerower See, noch ein paar Nebenarme und Neu Kalen abgeklappert sind wir in Salem angekommen, ein Darguner aufgemacht. Morgen, Donnerstag wird geslippt, dann 80 km Landweg nach Rostock zur Wartung.
Plan ist dann nochmal am Plauer See einzusetzen, wir wollen das Wetter auskosten !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s