Noch ein Tag zum ILLW 2015 in Karnin

Hallo liebe Freunde,

nun mal wieder ein Bericht nach Tagen der Liegezeit in Lütten Ort.
Heute nach dem Frühstück, dem Hafenmeister den Rasenmäher repariert, das Boot
soweit seeklar gemacht, daß nur noch die Persenning abgenommen werden muß.
Am frühen Nachmittag wollten wir auslaufen, so haben wir die Zeit bis dahin zum
Strandausflug genutzt, das letzte Mal dieses Jahr in der Ostsee baden.
Gegen 14:00 Uhr sind wir ausgelaufen, bei Nordwest mit 4 Bft im Rücken und so mit den Wellen
konnten wir gut laufen mit 22 Knoten.
Netzelkow haben wir uns noch auf dem Weg angesehen, ein nicht gerade einladender und nur bei West ruhiger Hafen. Kurz in Rankwitz angelegt, wir wollten eigentlich Fischbrötchen essen, aber der Kiosk machte gerade zu, das in der Saison und um 16:00 Uhr, also weiter den Peenestrom durch die Zecheriner Brücke nach Karnin in den Zollhafen, endlich Fischbrötchen, dann gegen den zackigen Nordwest und seine Wellen zum Usedomer See übers Haff. Angenehm wurde es erst beim Erreichen der Klüne am Seeeingang. Zum Stadthafen, bei Wendtland’s am Steg angelegt, die Familie kennen wir, kurz Frau Wendtland angerufen, dann kommt meist Pit mit dem Ruderboot und bekommt das Liegegeld. Pit ist jetzt 13 und will Kapitain werden, geht aufs Gym. Heute
kam aber sein Bruder mit dem Moped um den See gefahren, dann sprang es nicht mehr an, also anschieben, dann schnurrte das S50 wieder.
Hier noch die letzten Bilder des Hafens in Usedom, er soll für 10 Mio Euro (Fördergelder der EU) zu einem modernen Hafen umgebaut werden, im Herbst soll es losgehen. Ich bin auf die Liegegebühren gespannt.
Im Becken des städtischen Hafen liegt ein Schwede mit einem kleinen Spitzgatt, ist der über die See gekommen, meine Zweifel. Hinter dem Schweden steht an Land der Wohnwagen des Clowns Jopi, Wohnwagen bunt, Traktor, ein alter FAMULUS, auch bunt. Er ist jedes Jahr hier. Ich habe meine Bedenken, ob dieses Flair nach dem Hafenumbau noch vorhanden ist.
Dann haben noch Holländer mit ihrem Hausboot angelegt, sie sind wirklich auf dem Wasserweg von Amsterdam gekommen.
Im Hafen sind wie jedes Jahr die Kulissen des Theaters aus Anklam aufgebaut, dieses Jahr gibt es die „Sonnenallee“.
Heute wird nicht gespielt, zum Glück, wir liegen direkt hinter der Rückwand der Kulissen.
Die Zeese „Romantik“ ist wie immer an ihrem Liegeplatz, bereit für Rundfahrten auf dem Haff.

So morgen früh zum Bäcker in der Haffstraße, dann um die „Ecke“ nach Karnin.
Ab morgen abend ist die Luft um den Leucht-und Lotsenturm in Karnin „radiaktiv“ zum
Internationalen- Leuchtturm- und Feurschiffwochenende.

73 Ilona und Rolf von Bord der SKIPPER

jetzt noch einen Cinzano und dann in die Koje 🙂

Advertisements

Ein Gedanke zu “Noch ein Tag zum ILLW 2015 in Karnin

  1. Hallo Ilona und Rolf,
    euern Blog verfolge ich nun seit es ihn gibt. Soweit scheint das auch gut zu funktionieren.
    Heute war auf APRS der Run auf Karnin zu verfolgen. Erst dachte ich ja Torsten wäre mit zwei Fahrzeugen unterwegs. Doch nein, das war nur das Smartphon, das über TCIP aktiv war. Torsten war weit abgeschlagen von Jochen (dem Anderen). Auch der Weg durch Berlin verkürzte nicht den Abstand. Jochen war dicht hinter Dani. Jetzt sind alle in Karnin, ausser Jochen, der noch Bier holen muss (hi).
    Ich wünsche euch viel Erfolg beim ILLW. Am Sonntag werde ich in Den Helder mal Umschau halten, ob dort jemand aktiv ist. Das Marinemuseum ist jedenfalls für mich gebucht.

    73, de DM4JO – Jochen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s